Aktuelles

Wachtendonk gegen den plötzlichen Herztod

Veröffentlicht von Michael J.
Aktuelles >> Sonstiges

Bereits vor über einem Jahr wurde die Aktion "Wachtendonk gegen den plötzlichen Herztod" ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative der Freiwilligen Feuerwehr Wachtendonk unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Hans-Josef Aengenendt ist es, möglichst viele AED (Automatische Externe Defibrillatoren) im gesamten Gemeindegebiet zu verteilen. "In Deutschland erleiden jährlich über 100.000 Menschen einen Herzstillstand. Damit diese Menschen gerettet werden können zählt jede Sekunde, da die Überlebenswahrscheinlichkeit pro Minute um etwa 10% sinkt", so Sebastian Turinsky, unser Feuerwehrarzt. Die AED können dabei Ersthelfer zielgerichtet bei der lebensnotwendigen Herzdruckmassage unterstützen. Regelmäßig analysiert das Gerät den Herzrhythmus und gibt bei Bedarf eine Empfehlung für einen Elektroschock ab. Dabei sind die Geräte sehr einfach in der Bedienung, sodass man nichts falsch machen kann, außer man macht gar nichts.

In der Zwischenzeit hängen solche AED nicht nur in öffentlichen Gebäuden, sondern auch in einigen privaten Unternehmen. Eine Übersicht der verschiedenen Standorte im Kreis Kleve finden Sie unter folgendem Link:

https://www.kreis-kleve.de/de/rettungsdienst/gesamtverzeichnis-der-automatisierten-externen-defibrillatoren-aed-im-kreis-kleve/

Sollten weiterhin Fragen offen sein, oder wollen auch Sie diese Initiative unterstützen, wenden Sie sich einfach über das Kontaktformular an uns.

 

Zuletzt geändert am: 17.06.2017 um 11:36

Zurück zur Übersicht